0

Tanscendent Kingdom | Ein erhabenes Königreich - Yaa Gyasi

As a child Gifty would ask her parents to tell the story of their journey from Ghana to Alabama, seeking escape in myths of heroism and romance. When her father and brother succumb to the hard reality of immigrant life in the American South, their family of four becomes two - and the life Gifty dreamed of slips away.

Years later, desperate to understand the opioid addiction that destroyed her brother's life, she turns to science for answers. But when her mother comes to stay, Gifty soon learns that the roots of their tangled traumas reach farther than she ever thought. Tracing her family's story through continents and generations will take her deep into the dark heart of modern America.

Transcendent Kingdom is a searing story of love, loss and redemption, and the myriad ways we try to rebuild our lives from the rubble of our collective pasts. Layer after layer, Gifty peels back her protective shells and reveals her story, her feelings and her trauma to the reader. Once again Yaa Gyasi tackles pressing issues of our times: Sexism against women in the sciences, racism, the opioid epidemic and mental health. Transcendent Kingdom is a slow burning, heartbreaking masterpiece that couldn't be more urgent.
______________________________________________________

'Absolutely transcendent. A gorgeously woven narrative . . . not a word or idea out of place' Roxane Gay

'A piercing story of faith, science and the opioid crisis . . . There's bravery as well as beauty here' Observer

****

Mit dem Auftauchen ihrer Mutter, die sich ins Bett legt und auf nichts mehr reagiert, kehren in Gifty die schmerzhaftesten Kindheitserinnerungen zurück: das Verschwinden des Vaters, der Tod des geliebten Bruders und die Depression der Mutter angesichts dieser Verluste. Verzweifelt danach strebend, die Opiatabhängigkeit ihres Bruder zu verstehen, forscht Gifty als Neurowissenschaftlerin zum Suchtverhalten. Sie ist davon überzeugt, dass sich Depression und Abhängigkeit, und damit Trauer und Leid, durch entsprechende Behandlung verhindern lassen. Doch die Angst um ihre Mutter, die fest verankert in ihrer Religion stets allen Schwierigkeiten im weißen Amerika gewachsen war, lässt Gifty an beidem zweifeln: Kann nur die unbestechliche, aber seelenlose Wissenschaft ihr die Mutter zurückbringen oder gelingt das allein den herzerwärmenden Erlösungsversprechen der Kirche?

Ein erhabenes Königreich ist eine schmerzhafte Geschichte über Liebe und Verlust sowie die zahlreichen Wege, unsere Leben aus den Scherbenhaufen unserer kollektiven Vergangenheit wieder zusammenzusetzen. Langsam und vorsichtig gibt Gifty den Leser*innen ihre Geschichte, ihre Gefühle und ihre Traumata Preis und lässt hinter die schützenden Mauern blicken, die sie über die Jahre aufgebaut hat. Wieder einmal geht Yaa Gyasi dringliche Themen unserer Zeit an: Sexismus gegen Frauen in den WIssenschaften,  Rassismus, die Opiatepidemie und psychische Erkrankungen. Ihr zweiter Roman ist ein schwelendes, herzzerbrechendes Meisterwerk, das dringlicher nicht sein könnte.