Gauner muss man Gauner nennen (kartoniertes Buch)

Von der Sehnsucht nach verlässlichen Werten, Piper Taschenbuch 25208
ISBN/EAN: 9783492252089
Sprache: Deutsch
Umfang: 285 S.
Format (T/L/B): 1.7 x 19.1 x 12 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
9,95 €
(inkl. MwSt.)
Nachfragen
In den Warenkorb
Haben die Deutschen Angst vor der Wahrheit? Ganz offensichtlich, sagt Ulrich Wickert. Viele Jahre im Umgang mit Politikern, Wirtschaftsbossen und Meinungsmachern haben ihn eines gelehrt: Die Dinge deutlich beim Namen zu nennen und Probleme anzusprechen fordert eine Ehrlichkeit im Denken, die wir dringend brauchen.
Ulrich Wickert, geboren 1942 in Tokio, studierte in Deutschland Jura und in den USA Politische Wissenschaften. Von 1977 bis 1991 war er ARD-Korrespondent in Washington, New York und Paris, von 1991 bis 2006 moderierte er die 'Tagesthemen'. 2005 wurde Wickert in Frankreich zum 'Offizier der Ehrenlegion' und 2006 zum Sekretär der Académie de Berlin ernannt. Er lebt in Hamburg und Südfrankreich, wo er neben Kriminalromanen auch politische Sachbücher schreibt. Zu seinen zahlreichen Büchern zählen unter anderem 'Vom Glück, Franzose zu sein', 'Zeit zu handeln', 'Die Zeichen unserer Zeit', 'Alles über Paris', 'Gauner muß man Gauner nennen' und 'Der Ehrliche ist der Dumme'. Nach seinen Krimi-Bestsellern 'Der Richter aus Paris', 'Die Wüstenkönigin' und 'Der nützliche Freund' ist 'Das achte Paradies' der vierte Fall für Jacques Ricou.