Kleine (große) Heldin (gebundenes Buch)

Nader-Etmenan Stiftung
ISBN/EAN: 9783981873610
Sprache: Deutsch
Lesealter: ab 03
Einband: gebundenes Buch
10,50 €
(inkl. MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Kooperationspartner “Kleine (große) Heldin” wurde in Zusammenarbeit mit Studierenden des Instituts für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und der Illustratorin Laura Bednarski entwickelt und realisiert. Im Drei Grad Verlag wurde das Buch verlegt.
 
Projektteam Zum Projektteam gehörten fünf angehende Kulturmanagerinnen des Masterstudienganges Kultur- und Medienmanagements der Hochschule für Musik und Theater Hamburg: Eda, Friederike, Lisa, Selia und Yasmin. Im Rahmen ihres Studiums entwickelten sie das Kinderbuch. Das Projekt ist nicht nur ein Herzensprojekt des Teams, sondern trägt dazu bei die kulturelle Vielfalt und Toleranz in unserer Gesellschaft zu fördern und Kinder, insbesondere Kinder mit Migrationshintergrund, zu stärken.
 
Wer hat gesagt, dass Mädchen keine superstarken Heldinnen sein können?
Folgt Leyla und ihrem Heldenhund Waldemar durch ihren spannenden Alltag mit kleineren und größeren Abenteuern, die sie heldenhaft meistert. Sie hilft, sie rettet und sie verbindet Menschen. 
In der Kinderbuchliteratur wird die Sicht von Kindern, insbesondere von Kindern mit Migrationshintergrund, in Bezug auf ihre eigene Identität wenig thematisiert. Es ist auffällig, dass Mädchen in Kinderbüchern oftmals in einer passiven Rolle auftreten. Es wird also Zeit für neue Bücherheld*innen, mit denen sich alle Kinder identifizieren können. Aus diesem Impuls heraus entwickelten wir das Projekt “Kleine Heldin”. In unserem Auftrag haben fünf Studentinnen des Kulturmanagements gemeinsam mit Schüler*innen einer Hamburger Grundschule und der Illustratorin Laura Bednarski ein neuartiges interkulturelles Kinderbuch gestaltet. Das Ergebnis ist eine bilderstarke Geschichte von Kindern für Kinder, die Stereotypen aufbricht. Zusätzlich zur spannenden Geschichte stärkt das Buch das Selbstbewusstsein und die Sozialkompetenz der kleinen Leserinnen und Leser. Durch die leichte Sprache werden das Lesen- und Deutschlernen unterstützt.